Gundam RX-78-2 Roboter in Shizuoka

Phillip und ich sind mit dem Shinkansen Express nach Shizuoka gefahren, dort ist die Fabrik von Bandai, dem Hersteller des legendären Spielzeugroboters. Philipp ist ein bisschen erkältet und schützt seine Umwelt vorbildlichst mit einem Mundschutz, wie ihn auch viele Japaner tragen.
Die TV-Serie „Mobile Suit Gundam“ lief vor ca 30 Jahren, ein echter Serienklassiker für Kinder und grosse Kinder. Bandai haben eine 18 Meter grosse Variante des ansonsten echt kleinen Hauptdarstellers Gundam RX-78-2 gebaut, die zuerst für ca ein Jahr in Tokio stand und dann nach Shizuoka zum Firmensitz umgezogen wurde. Im Januar nächsten Jahres soll Gundam ganz abgebaut werden, es ist also allerhöchste Zeit.
Nach einer guten Stunde Zugfahrt kommen wir in Higashi-Shizuoka an und sehen ihn schon vom Bahnhof aus. (Wenn die Karte wirklich aktuell wäre, könnte man Gundam jetzt sehen…arrrh!)
Es herrscht Volksfeststimmung, ganze Familien sind angereist und irgendwie habe ich den Eindruck, die Väter sind begeisterter als ihre Kinder. Jeder Schritt in seine Richtung macht ihn nur noch gigantischer, es ist fantastisch. Der Gute kann auch seinen Kopf bewegen und dabei gar furchterregenden weissen Rauch aus diversen Öffnungen aufsteigen lassen. Der ansonsten majestätische Mount Fuji am Horizont kann da ausnahmsweise echt nicht mithalten. Nicht nur das Bauen von Robotern, sondern auch das Merchandising beherrscht die Firma perfekt. Obwohl ich mir festestens vorgenommen habe, auf keinen Fall etwas zu kaufen, komme ich mit einem T-Shirt, ein paar Postkarten und anderem Krimskrams wieder aus dem Laden.
Gundam rules.

Pls click here and turn your monitor 90 degrees clockwise.

Dieser Beitrag wurde unter Japan, Shizuoka abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.