Radar Road und Hot Water Beach

Simon, Martin, Robyn und myself sind Freitag letzte Woche nach Radar Road in der Nähe von Hot Water Beach gefahren. Simon teilt sich dort ein Grundstück direkt an der Küste mit Pete C und Mark-eeee-Sahn.

Zuerst wird bei einer Stippvisite am für neuseeländische Verhältnisse schon fast überfüllten Hot Water Beach um die Ecke der obligatorische heisse und wohltuende Thermal-Pool gegraben und danach schwimmen bzw bodysurfen wir mit einer Gruppe von sehr gut aufgelegten Delfinen in den Wellen. Yep.

Simon führt uns zum hauseigenen Strand namens Boulder Beach mit seinen rundgeschliffenen Steinen und einigen grossen Felsbrocken, die durch den Vulkanausbruch des Taupo vor ungefähr 2000 Jahren die knappen 250 Kilometer hierher geschleudert wurden. Später spazieren wir über und durch die Hügel, danch gibt es BBQ.

Wir übernachten nach einem leicht kitschigen Sonnenuntergang unter dem gigantischen Sternenhimmel, morgens gibt es das umgekehrte Naturschauspiel.
Es ist unfassbar gut.

Doch ich habe den Fehler in der Paradies-Matrix entdecken können – die Kühe sind offensichtlich in Photoshop optimiert worden.

 

Dieser Beitrag wurde unter New Zealand, North Island, Oceania abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.