Eberswalde Schwebedeckel Golf Open

Am Sonntag fanden die von Eberswalde Schwermetall Trophy in Eberswalde Schwebedeckel Golf Open umbenannten Disc Golf Festivitäten im vom laut Warnhinweis immer noch hochexplosiven Industriegelände in den zur allgemeinen Naherholung umgebauten Anlage „Familiengarten“ statt.
Post-industrial Disc Golf galore.
Der bekannte Kurs ist um vier Bahnen auf 18 erweitert, alles ist Par 3.
Die Signature Holes sind immer noch die im Volksmund als „Drachenbahn“ bekannte 10, die „Zeltbahn“ (16) und die verflixt tückische „Eisenbahn“ (12) mit ihren den Korb von drei Seiten umschliessenden OBs.
Das Turnier ist von TD Jörg (schon wieder :-)) routiniert und sehr gut organisiert, die teilweise ganz schön fordernden und wenig verzeihenden Bahnen machen Spass, mittags gibt es direkt neben dem Kurs im Jugendclub „Exil“ prima Gulasch. Schick.
What a weekend.



Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Disc Golf, Europe abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Eberswalde Schwebedeckel Golf Open

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.